Jugendfasching

Zur Auflockerung zwischen den Wissenstestvorbereitungen veranstalteten die Jugendgruppen der drei Feuerwehren Sankt Nikola, Steinersdorf und Waldneukirchen ein Faschingsgschnas im Pfarrheim.

Am Programm standen verschiedene Gruppenspiele. Im Rahmen eines Team-Bewerbs traten die Jugendlichen in diesen Spielen gegeneinander an.

Bei der sozialistischen Reise nach Jerusalem, bei dem zwar die Sitzplätze weniger werden, die Anzahl der Mitspieler aber gleich bleibt, brachten wir fast alle auf drei Sesseln unter:

Nach einer kleinen Stärkung ging es mit dem Verkleidungsspiel weiter. Die Teilnehmer mussten gegeneinander im Saal hin- und herlaufen und dabei immer mehr Kleidungsstücke aus dem Verkleidungskoffer anziehen. Am Ende liefen vier Kleidungshaufen blind vom einen Ende des Pfarrsaals zum anderen. Ein ganz lustiger Anblick.

In der nächsten Disziplin zeigten die Teams ihre konstruktiven und kreativen Fähigkeiten, als es darum ging, eine Luftballonskulptur zu knoten, die von einer Jury bewertet wurde. Die Ergebnisse reichten vom allseits bekannten Hund bis zu einer Vogelschnabel-Maske. Im Finale mussten sich die Grupen im Schwedenbomben-Essen messen. Klingt soweit ganz einfach, macht aber mehr Spaß, wenn die Teilnehmer ihre Hände dabei nicht verwenden dürfen.

 

Posted in Jugend, Veranstaltungen.