Ein Tag voller Höhen und tiefen

Heute nahmen zwei Gruppen unserer Jugend am Jugendcup in Neukematen teil.

In diesem Bewerb werden nach einem selektiven Durchgang die Gruppen in zwei Cups unterteilt. Wir qualifizierten sich allesamt für den ersten Cup mit den stärkeren Gruppen. Im Jugendcup verschmelzen Elemente von Staffellauf, und Hindernisbahn. Konkret bewältigen Nummer zwei und drei den Wassergraben, Tunnel, und die Bank. In weiterer Folge wird durch die Kübelspritze die Spritzwand befüllt. Der Einser klettert die Leiter empor, und nimmt das Strahlrohr auf. Weiters übergibt Nummer eins die Staffel an Nummer neun. Der Neuner kuppelt die Schläuche, und läuft mit der Schlauchleitung durch das Ziel. Im dritten Lauf schaffte es unsere erste Gruppe in der sensationellen Zeit von 44,81 ins Ziel, und somit hatten wir für einige Zeit die Tagesbestzeit gesichert. Leider musste sich unsere Einser-Gruppe aufgrund von 20 Fehlerpunkten mit den 16 Rang zufrieden geben.
Hingegen erklomm die zweite Gruppe den 5. Rang.

Autor: Peter Leitenbauer

Posted in Bewerbe, Jugend.